ArmA 3 Beta

Der bekannte Militär-Strategie-Shooter ArmA 3 hat gestern ein umfangreiches Update erhalten. Nachdem immer mehr Kritik der Community aufkam und ein Hacker bereits in der Alpha des Spiels durch einen Bug alle Server lahmgelegt hat, kann Bohemia Interactive nun eine erfreuliche Nachricht für so manchen Spieler überbringen: Das Cheatprogramm Battleeye wird zukünftig versuchen, Cheater und Hacker vom Server fernzuhalten. Zwar konnte Battleeye auch in Vergangenheit nicht jeden Cheat erkennen, doch sollte dies der erste Schritt in eine betrugsfreie Zukunft sein. Der Patch bringt zudem weitere Spielinhalte mit sich: Ab sofort sind zwei weitere Panzer, der IFV-6c Panther als auch der BTR-K Kamysh, einsatzbereit im Krieg gegen den Terror. 

 

ArmA 3 Beta

Der BTR-K Kamysh in voller Pracht. (Bild: jeuxcapt.com)

 

Beide Fahrzeuge können bis zu acht Personen transportieren, unterscheiden sich jedoch in der Durchschlagskraft ihrer Kanonen. Während der IFV-6c Panther mit seiner 50.cal und seinem Granatenwerfer einiges an Potential auf dem Boden liegen lässt, kommt der BTR-K Kamysh, mit seiner 20mm-Kanone, durch so manche Hauswand. ArmA 3 bekommt derzeit ein regelmäßigen Feinschliff verpasst, weshalb wir diesen Beitrag auch zukünftig nutzen möchten, um über neue Veränderungen im Spiel zu schreiben. Der neue Patch schimpft sich 0.74b und soll nur ein kleiner, weiterer Schritt in die richtige Richtung sein.

 

 

 Arma 3 Beta – Battleeye und zwei neue Fahrzeuge

 

 

 

Damit ihr auch in Zukunft keine Nachrichten aus der Hardware und Games-Welt verpasst, solltet ihr unsere Tweets auf Twitter oder Fan unserer Facebook-Seite werden! So werdet ihr stets auf dem aktuellen Stand sein. Natürlich verpasst ihr so auch keine Giveaway- oder Gewinnspielaktion mehr! Wir freuen uns über jeden Abonnent, Follower oder Fan!

 

 

Newsbild-Quelle: arma2base.de

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *