codg

Die Gamescom 2013 hat begonnen und Activision lockte viele Spieler durch einen kleinen Trick. Die ersten 500 Leute, die am CoD: Ghosts-Stand sind, bekommen die Call of Duty: Ghosts Prestige Edition kostenlos. Fachbesucher, Aussteller und Redakteure, die akkreditiert waren, waren eigentlich von der Aktion ausgeschlossen, denn diese durften die Hallen schon eine Stunde früher, also um 9 Uhr statt um 10 Uhr, betreten, hätten somit einen unfairen Vorteil gehabt und sind auch nicht die eigentliche Zielgruppe, die Activision mit der Aktion belohnen wollte. Doch durch einen kleinen Trick konnten sich die schon wartenden Presse-Leute eine Prestige Edition erschleichen, obwohl eine Herausgabe an jene strickt untersagt war. Jeder der eine normale Tages- oder Dauerkarte für die Gamescom hatte, konnte sich eine solche Edition sichern. Auch für welchen Tag die Karte zählte, war scheinbar egal, denn auch Redakteure mit Freitagskarte bekommen die Prestige Edition im November zugeschickt. Als die “normalen” Besucher dann ab 10 Uhr in die Hallen gelassen wurden, gab es bereits keine Sondereditionen mehr, denn einige Leute am Call of Duty-Stand berichteten, dass die Prestige-Edition ab 9:38 Uhr schon nicht mehr verfügbar war und somit war keine einzige, der begehrten Editionen bei der eigentlichen Zielgruppe, dem Endverbraucher, angekommen und Activision verfehlte sein Ziel komplett. Es war zwar eine gute Idee von Activision, doch die Umsetzung war mehr als peinlich.

 

 

Prestige Edition

 

Was ist eigentlich in der Prestige Edition enthalten?

 

Call of Duty: Ghosts Prestige Edition

 

In dieser Sonderedition sind neben dem Spiel in einem Steelbook und mehreren Spielinhalten, wie dem Season Pass, einer Bonus Map und anderen Digitalen Inhalten, auch eine 1080p HD Kamera in einer kleinen Kiste und ein Paracord-Armband enthalten. Das Paket wird dem Spieler, der zwischen PC und Konsolen entscheiden konnte, zum Release zugeschickt.

 

 

 

Damit ihr auch in Zukunft keine Nachrichten aus der Hardware und Games-Welt verpasst, solltet ihr unsere Tweets auf Twitter oder Fan unserer Facebook-Seite werden! So werdet ihr stets auf dem aktuellen Stand sein. Natürlich verpasst ihr so auch keine Giveaway- oder Gewinnspielaktion mehr! Wir freuen uns über jeden Abonnent, Follower oder Fan!

Quelle: Scene-Gamers.de

© Newsbild: digitaltrends.com

2 Kommentare zu Call of Duty: Ghosts – Activision bescheißt Spieler

  1. Philipp
    27.08.2013 15:23

    Das kann ich so nicht bestätigen. Ich bin auch erst um 10 Uhr reingekommen. War ungefähr um 10:30 Uhr mit zocken dran und hab eine bekommen. Genauso mein Kumpel und die Leute um mich rum haben alle eine bekommen. Das waren nicht wenig.

    • montyyy
      27.08.2013 15:25

      Danke für deine Erfahrungen Philipp! Wir müssen leider nach den Quellen gehen und diese bestätigen in der Mehrheit, dass obenstehender Tatbestand Realität war. Natürlich freuen wir uns, dass ihr noch eine Edition ergattern konntet, doch ist Fakt, dass die meisten Editionen bereits vorher rausgegeben wurden. Danke für deine Information!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *