g500tb

Am dritten Tag unserer Review Woche stellen wir euch wieder eine Hardwarekomponente vor, ohne die kein PC laufen würde. Der Hersteller ist wohl einer der bekanntesten und besten, was Gaming-Zubehör angeht. Doch auch für normale Hardware-Komponenten ist er bekannt, denn für alles was mit PC, Fernsehen oder ähnlichem zu tun hat, stellt er Zubehör her. Manche werden jetzt schon wissen, um welche Firma es sich handelt, um Logitech. Heute wollen wir euch ein Mittelklasse Modell aus der G-Serie der Computermäuse von Logitech vorstellen. Die Logitech G500 überzeugt durch blitzschnelle Reaktionen, verschiedene Profile und ihrem Komfort. Doch genug vorab gesagt, hier kommt unser Test:

 

 

Technische Details:

 

– 10 programmierbare Tasten

– Gewichts- und Balance-Tuning

– Scrollrad mit zwei Modi

– Empfindlichkeitsumschaltung im Spiel

– integrierter Speicher für vorgefertigte Profile

 

 

Die Logitech G500 im Test

 

Ich nutze die Logitech G500 seit ca. einem 3/4 Jahr und bin vollkommen zufrieden mit ihrer Leistung. Die G500 ist eine vergleichsweise große Maus, liegt aber dementsprechend sehr gut in der Hand, da die Hand die Maus komplett umschließt. Sie besitzt verschiedene DPI (dots per Inch, also Punktdichte)- bzw. Empfindlichkeitstufen. Das Minimum sind 200 DPI, das Maximum sind 5700 DPI. Man kann fünf DPI-Einstellungen speichern und diese durch zwei Tasten im Spiel hoch oder runter schalten. Ich persönlich nutze die Einstellung von 2000 DPI, die meinen Bedürfnissen vollkommen entspricht. Durch den integrierten Speicher bleiben die Profile gespeichert und man kann die Maus jederzeit an einen anderen PC anschließen und behält seine Einstellungen. Durch die beigelegten Gewichte ist es möglich, das Gewicht der Maus anzupassen. Es sind sechs 1,7g Gewichte und sechs 4,5g Gewichte enthalten. Somit ist es möglich, die Maus bis zu 27g schwerer zu machen. Das Gewichtsmagazin kann einfach entnommen werden.

41530U1uZaL._SX300_

Das Mausrad verfügt über zwei Modi. Der erste Modus kann als “schnelles Scrollen” bezeichnet werden. Dieser Modus ist sehr von Vorteile, wenn man Websiten schnell durchscrollen will oder in bestimmten Spielen schnell rein- bzw. rauszoomen möchte. Der zweite Modus ist das “präzise Scrollen”, welches zum langsamen scrollen genutzt werden kann oder in Spielen von Vorteil ist, in denen sich die Perspektive leicht durch schnelles scrollen umstellt. Der Modus des Mausrades wird durch die Taste unter dem Mausrad umgestellt.

81KfNIi0yEL._SL1500_

Insgesamt verfügt die Logitech G500 über 10 programmierbare Tasten. Augenscheinlich mag man keine 10 Tasten sehen, jedoch lässt sich z.B. das Mausrad als programmierbare Taste nutzen, indem man es nach links oder rechts drückt. Die Tasten können mit Makros, also Kombinationen mehrerer Tastenanschläge, einfachen Befehlen, wie Alt+F4, oder Mausfunktionen, z.B. vor/zurück im Browser, belegt werden. Um die Tasten zu programmieren, wird die Logitech Gaming Software benötigt, welche auf der Herstellerseite zu finden ist und als CD beiliegt.

 

 

Fazit

 

Ich kann die Logitech G500 jedem empfehlen, der auf der Suche nach einer sehr guten Gaming-Maus ist. Für Office-Arbeiten ist die Logitech G500 auch geeignet, allerdings benötigt man normalerweise nicht soviele Funktionen. Für die mobile Arbeit (Einsatz als Laptop-Maus) lässt sich die G500 eher weniger empfehlen, da sie recht groß ist. Die Logitech G500 kann ab einem Preis von ca 50€ erstanden werden, welcher für die vielen Funktionen und hohe Verarbeitungsqualität gerechtfertigt ist.

                                                                                                                                                                                                       

 G500 Award

 

 

 

Damit ihr auch in Zukunft keine Nachrichten aus der Hardware und Games-Welt verpasst, solltet ihr unsere Tweets auf Twitter oder Fan unserer Facebook-Seite werden! So werdet ihr stets auf dem aktuellen Stand sein. Natürlich verpasst ihr so auch keine Giveaway- oder Gewinnspielaktion mehr! Wir freuen uns über jeden Abonnent, Follower oder Fan!

© Newsbild: Geizhals.at

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *