Skyrim-Mod

Ein 19-Jähriger möchte unbedingt als Leveldesigner bei Bethesda arbeiten, was ihn zu einer Bewerbung der anderen Art veranlasste. Er entwickelte kurzerhand eine umfassende Modifikation für den Rollenspiel-Dauerrenner Skyrim. Die macht Himmelsrand um ein Drittel größer, bringt neue Quests, NPCs, eigens komponierte Musikstücke und über 25 Stunden Spielzeit mit. Wahnsinn!

 

Die Meisten würden eine einfache Bewerbung in den Briefkasten des Unternehmens werfen, nicht so Alexander Valicky. Er hatte eine ganz ungewöhnliche Idee für seine Bewerbung. Mithilfe mehrerer Unterstützer und der seines Vaters erstellte der Junge eine komplette Modifikation für das beliebte RPG Skyrim namens “Falskaar”. Sie umfasst einen komplett neuen Soundtrack, neue NPC’s und mehrere Quests. Des weiteren wurde Himmelsrand um ein Drittel vergrößert.

 

 

skyrim

Die Bewerbung eines 19-Jährigen: Der Skyrim-Mod Falskaar
© skyrim.nexusmods.com

 

 

 Skyrim: Falskaar Mod

 

Berichten zufolge, sei die Landschaft von Falskaar mit einer reichhaltigen Flora und Fauna, Flüssen, Wasserfällen und wolkenbehangenen Bergen großartig gestaltet und stehe einer offiziellen Erweiterung in nichts nach. Damit sich die Modifikation auch offiziell anfühlt, soll es sogar ein Team für die Qualitätssicherung gegeben haben. Eine Kompatibilität zu anderen Modifikationen hatte Alexander Valicky von Anfang an im Hinterkopf. Bisher bescherte seine Liebe zum Detail Alexander Valicky fast 2.500 Unterstützer und rund 60.000 Downloads. “Der beste Weg, um Bethesda zu zeigen, dass ich dort einen Job möchte und eingestellt werden muss, war es, Inhalte zu erstellen, welche die Standards ihres wunderbaren Entwicklungs-Teams erfüllt”, so Valicky.

 

Wie weit seine Liebe zum Game-Design geht, verdeutlichen die zahlreichen Inhalte, die seine Modifikation bietet. Falskaar ist etwa so groß wie ein Drittel von Himmelsrand, umfasst 26 neue Quests und soll mit 54 eigens kreierten NPCs samt eingesprochenen Texten über 25 Stunden lang fesseln. Sogar an eine Musikuntermalung hat Alexander Valicky gedacht. Dazu ließ er 15 neue Tracks von Adamm Khuevrr komponieren.

 

 

Damit ihr auch in Zukunft keine Nachrichten aus der Hardware und Games-Welt verpasst, solltet ihr unsere Tweets auf Twitter oder Fan unserer Facebook-Seite werden! So werdet ihr stets auf dem aktuellen Stand sein. Natürlich verpasst ihr so auch keine Giveaway- oder Gewinnspielaktion mehr! Wir freuen uns über jeden Abonnent, Follower oder Fan!

 

Newsbild Quelle: skyrim.nexusmods.com

Ein Kommentar zu Skyrim: 19-Jähriger entwickelte Mod als Bewerbung

  1. Simon
    23.07.2013 23:42

    Auf jeden Fall eine beeindruckende Leistung und mit hoher Wahrscheinlichkeit wurde er auch genommen. :) Du kannst ja nochmal darüber berichten, ob das geklappt hat.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *