11
Aug

geschrieben von DarkScorp

Battlefield 4

Rate this post

Dice hat in Battlefield 4 den Maßstab der Zerstörung noch einmal ein gutes Stück nach oben gelegt. Die neue Frostbite 3 Engine lässt jetzt sogar Hochhäuser stilsicher in sich zusammenfallen. Jetzt stellt sich einem jedoch die berechtigte Frage: Muss ich anfangen für meinen neuen High-End-Rechner zu sparen um Battlefield 4 genießen zu können? Im Interview mit der norwegischen Seite battlefield.no sagt Executive Producer Patrick Bach ganz klar: Nein! Die meisten Veränderungen wurden auf Seiten der Server vorgenommen, auch am Netcode soll man einige Performance-Fehler ausgebessert haben. Wer mehr über die Kommunikation zwischen Server und Client erfahren möchte, der sollte dringend auf ,,weiterlesen“ klicken!

 

Laut Bach haben die meisten Veränderungen im  Netcode stattgefunden. Denn zusätzlich zu verbesserter Grafik und  Animationen bietet die neue Frostbite 3 Engine eine bessere Streamingroutine. Dies bedeutet, dass der Server dem Clienten schneller die Position von allen Objekten im Spiel mitteilen kann. Dadurch wird es ermöglicht, mehr Berechnungen auf den Server auszulagern und den Clienten zu entlasten. Insgesamt können dadurch auch mehr Objekte dargestellt werden, was wohl auch den erhöhten Grad an Zerstörung in Battlefield 4 erklärt. Da diese erhöhte Kommunikation eine bessere Internetverbindung benötigt, fügt DICE eine neue Einstellungsmöglichkeit zum Latenzausgleich für Spieler mit schlechter Internetverbindung hinzu.

 

 

Battlefield 4 mit Frostbyte Engine 3

Trotz Frostbyte 3 Engine gute Performance für den Endnutzer: Battlefield 4. (Bild: pcgameshardware.de)

 

 

 

Durch diese Veränderungen soll Battlefield 4 deutlich flüssiger auch auf durchschnittlichen PC’s mit schwacher Internetverbindung laufen. Außerdem gehören diese Änderungen auch zu den Gründen warum nun auch die Konsolen und nicht nur der PC 64-Spielerschlachten genießen können. Zwar könnte man annehmen, dass durch diese Änderungen keine Tode durch von Gott geleiteten Kugeln, welche Deckung ignorieren, mehr passieren sollten, aber Bach sagt ganz klar, dass sie nicht garantieren können, dass dieses Problem nicht mehr auftaucht. Jedoch werden durch das verbesserte Streaming die Treffererkennung, sowie die Hitboxen  zuverlässiger.

 

Patrick Bach hat außerdem verkündet, dass in Zukunft auf jeder Map jede beliebige Fraktion in jeder gewünschten Konstellation gegeneinander spielen kann. Zusätzlich verspricht er ein anpassbares HUD und dynamisches Wetter. Einen Tag- und Nachtwechsel wird es aber nicht geben.

 

 

 

Battlefield 4 – Gameplay auf der Karte: ,,Siege of Shanghai“!

 

 

Damit ihr auch in Zukunft keine Nachrichten aus der Hardware und Games-Welt verpasst, solltet ihr unsere Tweets auf Twitter oder Fan unserer Facebook-Seite werden! So werdet ihr stets auf dem aktuellen Stand sein. Natürlich verpasst ihr so auch keine Giveaway- oder Gewinnspielaktion mehr! Wir freuen uns über jeden Abonnent, Follower oder Fan!

 

Newsbild Quelle: battlefield-company.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Soziale Vernetzung

Kommentare

Spezielles

Freunde

Facebook

Werbung

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis und Webkatalog Games tauschen bei swapy Blogverzeichnis

Statistik

93 Besucher heute, 288941 Besucher insgesamt